News

29.11.2019

Cityraum hisst Richtkrone im Berliner Carree

2. und 3. Bauabschnitt mit den Wohngebäuden JOHN und MARLENE sowie einem REWE-Supermarkt

Darmstadt, 02. Dezember 2019. Im Berliner Carree haben die Projektenwickler Cityraum das zweite Richtfest gefeiert, diesmal für den 2. und 3. Bauabschnitt. Nach Beginn der Bauarbeiten im November 2018 ragen dort die Rohbauten der Wohngebäude JOHN und MARLENE in die Höhe. JOHN umfasst 55 Einheiten im geförderten Wohnungsbau und einen REWE-Supermarkt im Erdgeschoss. Auf MARLENE verteilen sich 116 Mietwohnungen mit gehobenem Standard. Fertigstellung des gesamten Quartiers und Eröffnung des Vollsortimenters sind für das zweite Halbjahr 2020 geplant.

Auf dem Areal im Berliner Carree realisiert Cityraum, eine Gesellschaft bestehend aus der Investorengemeinschaft BSM Biskupek Scheinert Moog, der Jöckel Projektentwicklungs-gesellschaft und der Reinhard Unternehmensgruppe, rund 14.000 Quadratmeter neue Wohnfläche. Davon entfallen ca. 4.100 Quadratmeter auf den Gebäuderiegel JOHN. Dessen Wohnungen umfassen zwei bis vier Zimmer für Singles, Paare und Familien mit mittlerem und teils geringem Einkommen gemäß den Förderrichtlinien der WI-Bank (Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen). Im Erdgeschoss entsteht ein REWE-Supermarkt mit einer Gesamtfläche von 2.000 Quadratmetern. Bei MARLENE verteilen sich 116 Mietwohnungen auf drei miteinander verbundene Gebäuderiegel und auf 9.300 Quadratmeter Wohnfläche. Ihre Größen variieren zwischen zwei und fünf Zimmern mit 55 bis 135 Quadratmetern.

„Im Berliner Carree schaffen wir 171 neue Wohnungen, davon 55 Einheiten im Gebäude JOHN im geförderten Wohnungsbau, sowie einen Nahversorger“, sagt Nicolas Moog, Geschäftsführender Gesellschafter von Cityraum. „Der neue Supermarkt wird zu einer verbesserten Nahversorgung im gesamten Verlegerviertel beitragen“, erklärt Roland Biskupek, ebenfalls Geschäftsführender Gesellschafter von Cityraum. Die fertiggestellten Wohngebäude verbleiben im Eigentum der Investorengruppe und werden von dieser betreut.

„Darmstadt ist eine der dynamischsten Städte in Deutschland. Die Einwohnerzahl steigt kontinuierlich. Das ist eine Gestaltungsaufgabe, die man aktiv annehmen und in kluge Stadtentwicklung ummünzen muss. Dazu zählt es, die Möglichkeiten der Innenentwicklung optimal zu nutzen“, sagt Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Ich begrüße es deshalb sehr, dass an der Berliner Allee neben einem neuen Wohnungsangebot für alle Einkommensschichten auch die Nahversorgung im Verlegerviertel gestärkt wird“, so Partsch.

Alle Wohnungen sind barrierefrei von der Tiefgarage unter dem Berliner Carree erschlossen. Als verbindendes Element nach Süden entsteht eine vorgelagerte gläserne Fassade mit teils integrierten Loggien. Diese dient als Abgrenzung zu Nachbarschaft und sorgt so für eine angenehme Aufenthaltsqualität. Die Außenanlage auf dem Berliner Carree wird mit Grünflächen gestaltet. Zwischenzeitlich wurde das Parkhaus CHARLIE saniert, wo weitere 195 PKW-Stellplätze bereitstehen.


Fakten

Quartier zum Wohnen und Arbeiten
Das Berliner Carree zwischen Berliner Allee und Haardtring vereint in einem urbanen Quartier Wohnen und Arbeiten an einem Ort. Der 2018 fertiggestellte Bürokomplex ALEX ist bereits voll vermietet. In JOHN und MARLENE befinden sich Mietwohnungen und ein Vollsortimenter. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 50 Mio. €. Alle Gebäude sind mit einer Tiefgarage unterbaut. Weitere 195 Stellplätze befinden sich im Parkhaus CHARLIE.

Berliner Carree 
Grundstücksfläche: ca. 16.500 Quadratmeter
Gesamtinvestitionsvolumen: ca. 50 Mio. €

Bürogebäude ALEX
Büro- und Praxisflächen: 5.800 Quadratmeter
14 PKW-Stellplätze im Außenbereich, Tiefgarage mit 93 Stellplätzen

MARLENE – drei Gebäuderiegel mit 116 hochwertigen Mietwohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und 55 bis 135 Quadratmetern Wohnfläche

JOHN – ein Gebäudekomplex mit 55 Einheiten im geförderten Wohnungsbau mit zwei bis vier Zimmern und einem REWE-Supermarkt mit 2.000 Quadratmetern Gesamtfläche

CHARLIE – saniertes Parkhaus mit 195 Stellplätzen


Architektur: netzwerkarchitekten, Darmstadt, und Planquadrat Elfers Geskes Krämer PartG Architekten und Stadtplaner, Darmstadt.

 

Über Cityraum

Cityraum ist eine gemeinschaftliche Gesellschaft der etablierten Investoren BSM Biskupek Scheinert Moog, Jöckel Projektentwicklung und Reinhard Unternehmensgruppe. Aktuell entwickelt und realisiert Cityraum Projekte in der gesamten Region Rhein-Main-Neckar. Die Gesellschaft besteht seit 2012 und wurde mit dem Ziel gegründet, Kernkompetenzen und die langjährige Erfahrung zu bündeln und dadurch die Marktpräsenz auszubauen.

 

Pressekontakt:

Cityraum GmbH & Co. KG
Nicolas Moog
Friedensplatz 12
64283 Darmstadt
Tel.: 06151/7902-26
Fax: 06151/7902-30
E-Mail: moog@cityraum.de
www.cityraum.de

 

ah Kommunikation PR & Events
Anja Heß
Hanauer Landstraße 289
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069/664033-82
Fax: 069/664033-85
E-Mail: hess@ahkom.de