Presse

Wir haben für Sie hier einige Meldungen der lokalen Presse zusammengestellt:

Darnstädter Echo
16.12.2013

Drogeriemarkt wächst mit Ortswechsel

Geschäftswelt – In der Gemeinde Höchst ist der dm-Markt nach Umzug und Neubau nun neu eröffnet worden


Neu eröffnet worden ist dieser Tage der dm-Markt in Höchst, nachdem er seinen Standort in dieser Gemeinde gewechselt hatte.
HÖCHST.
Nach dem Umzug des dm-Drogerie-Marktes vom 250 Meter entfernten ursprünglichen Standort in das neue Einkaufs-und Dienstleistungszentrum der Investoren-Gruppe Biskupek und Scheinert an der Wernher-von-Braun-Straße 2-6 präsentiert sich die beliebte Einkaufsstätte auf 825 Quadratmeter Verkaufsfläche mit deutlich erweitertem Angebot und freundlichem Service. Dort finden die Kunden ein umfangreiches Sortiment an Drogerieartikeln aus den Bereichen Kosmetik, Düfte, Körperpflege, Baby, Gesundheit und Haushalt sowie Bio-Lebensmittel, Tiernahrung und Foto. Filialleiterin Sylvia Uhrig schwärmt: „Die besonders breit angelegten Gänge, neue Regale und Lichtelemente schaffen eine noch angenehmere Einkaufsatmosphäre.“
Als optisches Schmuckstück preist die Höchster dm-Chefin die 20 Meter lange Kosmetiktheke. Dort laden integrierte Lichtelemente und zahlreiche Schminkspiegel zum Ausprobieren der verschiedenen Make-up-Produkte ein. Und im neuen Kodak-Fotoparadies lassen sich Digitalbilder in Sekundenschnelle in hochwertige Papierfotos verwandeln. Zudem können dort Hobby-Fotografen mit eigenen Aufnahmen Kalender, Fotobücher, Poster oder Leinwände gestalten und die fertigen Werke sofort mitnehmen.
Zur Feier des Eröffnungstags schnitt Bürgermeister Horst Bitsch nicht nur die Begrüßungstorte an. Vielmehr konnte der Verwaltungschef 255 Warnwesten für die Höchster Kindergarten-Kinder als Spende von dm in Empfang nehmen. Darüber hinaus hatte das dm-Team einige Aktionen für die Jüngsten sowie ein Eröffnungsgewinnspiel mit attraktiven Preisen parat.
Roland Biskupek machte deutlich, dass die Investorengruppe Biskupek und Scheinert für den Neubau dieses Einkaufs-und Dienstleistungszentrums sowie des Rewe-Markts und des dortigen Verkehrskreisels rund acht Millionen Euro in die Hand genommen habe und damit in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Höchst die Weichen für die Entwicklung eines modernen, attraktiven und regional bedeutenden Einkaufszentrums im Höchster Gewerbegebiet Aue gestellt worden seien.
„Der Fortschritt in Höchst geht weiter“, befand auch Bürgermeister Horst Bitsch. Durch die von der Investoren-Gruppe realisierten Projekte habe Höchst eine deutliche Aufwertung erfahren. Nun gelte es, die durch den Umzug von dm und Lidl leer stehenden Immobilien einer neuen Nutzung zuzuführen, um das Einkaufs- und Dienstleistungsspektrum im Gewerbegebiet Aue attraktiv abzurunden.
Mit dem Anschneiden der Begrüßungstorte hieß der Höchster Bürgermeister Horst Bitsch (Dritter von links) den dm-Markt am neuen Standort willkommen. Mit von der Partie waren (von links) Roland Biskupek und Nicolas Moog (Investoren-Gruppe Biskupek und Scheinert) sowie Filialleiterin Sylvia Uhrig. Dm-Gebietsleiter Michael Beier hielt das Geschehen im Bild fest.  Foto: Wolfgang Kraft