Quartierzentrum Martinsviertel



Der Makro-Standort - Quartierzentrum Martinsviertel

Darmstadt befindet sich im Süden des Rhein-Main-Gebietes und ist optimal an das Autobahn- und Bundesstraßennetz angebunden. Die A 661 sowie der Anschluss an das Darmstädter Kreuz (A 5 / A 67) bieten eine problemlose Anbindung an die umliegenden Metropolen Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Mannheim. Der Hauptbahnhof liegt an den Strecken Stuttgart-Heidelberg-Frankfurt (ICE) und Mannheim-Frankfurt (IC). Regionalbahnen verkehren nach Mainz, Aschaffenburg und Erbach im Odenwald.



Der Mikro-Standort - Quartierzentrum Martinsviertel

Das Martinsviertel umfasst das Gebiet zwischen Frankfurter Straße im Westen, Rhön- / Spessartring im Norden, Dieburger Straße im Osten und Alexander- / Zeughausstraße im Süden. Umgangssprachlich wird es in Darmstadt auch als das "Watzeverdel" bezeichnet.
Die Dieburger Straße [L 3094] ist eine wichtige Verkehrsverbindung, die Darmstadt mit den Städten Dieburg und Messel verbindet. Viele Pendler kommen jeden Werktag am Morgen über diese Straße in die Stadt und verlassen sie abends wieder. Als wichtige soziale Einrichtung liegt auch das Alice Hospital an dieser Straße, das neben einer Vielzahl anderer medizinischer Abteilungen auch eine Kinderklinik besitzt. Auch die TU Darmstadt ist teilweise über die Dieburger Straße erschlossen, die allerdings in diesem Abschnitt bereits Alexanderstraße heißt. Dort liegt auch das neue Kongresszentrum der Stadt, das Darmstadtium.



Übersichtsplan

Übersichtsplan (höhere Auflösung)



Tiefgarage



Tiefgarage



Luftbild



Mammografie-Screening-Zentrum - Warteraum



Mammografie-Screening-Zentrum - Empfang



Mammografie-Screening-Zentrum - Untersuchungsraum



Engel-Apotheke



Bormuth



REWE-Markt